Wie komme ich mit AdWords an die Topposition?

 

Welche Position Ihre Anzeige auf der Suchergebnisseite erreicht, hängt von Ihrem Anzeigenrang ab. Der Anzeigenrang von AdWords setzt sich aus verschiedenen Faktoren wie Ihrem Cost-per-Click-Gebot, der Qualität der Anzeige und der Nutzerfreundlichkeit Ihrer Zielwebseite zusammen. Darüber hinaus spielt die Passung zwischen den Suchbegriffen, die ein Nutzer in die Suchmaschine eingibt, und Ihren Keywords eine wichtige Rolle. Je besser diese Begriffe zusammenpassen, desto wahrscheinlicher erhalten Sie eine gute Anzeigenposition.

Eine einfache Möglichkeit, den Anzeigenrang zu verbessern, besteht in einem höheren Cost-per-Click-Gebot. Allerdings steigen damit Ihre Kosten. Eine qualitativ bessere Anzeige, die besser zu den Suchbegriffen des Nutzers passt, kann ein höheres Gebot schlagen: Google möchte seinen Nutzern relevante Anzeigen präsentieren. Deshalb sollten Sie sich genau überlegen, mit welchen AdWords-Keywords Sie Ihre Kunden am besten erreichen können. AdPoint unterstützt Sie bei dieser Aufgabe.

Sind die obersten Plätze im Anzeigen-Ranking überhaupt die besten Plätze? Viele Experten gehen davon aus, dass die ersten drei Plätze im Allgemeinen eine bessere Konversionsrate aufweisen als niedrigere Ränge. Dies hängt damit zusammen, wo Google Ihre Anzeige auf der Suchergebnisseite darstellt. Letztlich kann jedoch nur eine individuelle Analyse die Frage beantworten, auf welcher Position Ihre Anzeige die beste Konversionsrate erreicht – je nach Branche und Thema sind Unterschiede möglich.