Was ist ein AdWords-Account?

Der Account ist das Benutzerkonto, über das Sie alle Aktivitäten steuern, die mit dem Anzeigendienst von Google in Verbindung stehen. Um einen solchen Account einzurichten, melden Sie sich normalerweise auf der entsprechenden Plattform von Google an, die unter www.adwords.google.com erreichbar ist. Die Anmeldung ist zunächst kostenlos. Kosten fallen erst an, wenn Sie eine Anzeige schalten und diese auch tatsächlich angeklickt wird.

 

AdWords unterstützt unterschiedliche Anzeigenformate. Dazu gehören klassische Bannerwerbung und textbasierte Anzeigen, die beim Google-Unternehmen als Display-Anzeigen bezeichnet werden. Video-Anzeigen können beispielsweise in YouTube-Videos eingeblendet werden, während Suchanzeigen über der Trefferliste erscheinen, wenn ein Nutzer ein relevantes Keyword bei der Google-Suche eingibt. Schließlich existiert noch die Möglichkeit, Anzeigen in Apps schalten zu lassen, um mobile Zielgruppen zu erreichen.

 

Um diese Funktionen nutzen zu können, müssen Sie einige Daten in Ihrem Account hinterlegen. Die Registrierung erfolgt in mehreren Schritten und beginnt mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Website.

 

Damit Sie nicht viele Accounts bei unterschiedlichen Anbietern parallel organisieren müssen, ermöglicht AdPoint zum Teil die Integration von gängigen Drittsystemen.