Sind AdWords steuerpflichtig?

Ja, die Rechnungen von Google für AdWords Kampagnen unterliegen der Umsatzsteuerpflicht. Jedoch berechnet Google die Umsatzsteuer nur für Kunden aus Irland. Für Kunden in anderen Ländern, z. B. Deutschland, gilt: Die Rechnungsstellung erfolgt ohne Umsatzsteuer, der Kunde ist aber verpflichtet, diese Steuer selbstständig nach den geltenden Vorschriften beim Finanzamt anzumelden und abzuführen. Hintergrund ist der Sitz des Unternehmens in Irland. Dadurch wird der Kauf von Werbedienstleistung von Google zu einem innergemeinschaftlichen Erwerb von sonstigen Leistungen auf elektronischem Weg. Dadurch liegt die Deklarationspflicht beim Käufer und nicht beim Verkäufer.

Wenn Sie sich diesen steuerrechtlichen Zusatzaufwand sparen möchten, beauftragen Sie für Ihre Kampagnen besser einen professionellen Dienstleister mit Sitz in Deutschland. AdPoint bietet Ihnen die komplette Betreuung Ihrer AdWords Kampagnen und spart Ihnen Zeit und Verwaltungsaufwand. Durch den Firmensitz in Deutschland erfolgt die Rechnungslegung wie gewohnt und Sie haben keinen Mehraufwand im Zusammenhang mit der Besteuerung.