Wie funktionieren AdWords Auktionen?

Auktionen bilden die Basis des Werbesystems Google AdWords. Sie beeinflussen, an welcher Position und zu welchen Kosten pro Klick Ihre Werbeanzeigen angezeigt werden. Der folgende Beitrag informiert Sie darüber, wie Auktionen im Werbesystem vom Google funktionieren.

Auktionen – wichtige Begriffe

Tatsächlicher CPC: Preis, den Sie pro Klick auf Ihre Anfrage bezahlen. Die Berechnungsgrundlage bilden das Höchstgebot der nächstniedrigeren Werbeanzeige und der Qualitätsfaktor.

Durchschnittlicher CPC wird berechnet, indem die Gesamtkosten für alle Klicks durch die gesamte Anzahl der Klicks geteilt werden.

Maximaler Klickpreis/Gebot (CPC): Sie bestimmen den maximalen Betrag, den Sie pro Klick bezahlen wollen.

Funktion von Auktionen im Detail

Das Google Werbesystem vergleicht bei jeder Suchanfrage den Qualitätsfaktor Ihres Keywords und den CPC. Diese beiden Werte werden bei jeder Anfrage multipliziert. An erster Position erscheint die Anzeige mit dem höchsten Berechnungsergebnis. Die Anzeige, welche das zweithöchste Ergebnis erzielt hat, wird an zweiter Stelle angezeigt. In absteigender Reihenfolge geht es weiter, bis alle Anzeigenplätze besetzt sind.

Weitere Informationen

Vielleicht fragen Sie sich, weshalb dieses Werbesystem außer dem CPC noch weitere Kriterien berücksichtigt und weshalb Sie die gewünschte Platzierung nicht einfach kaufen können. Google hat sich für eine Kombination aus Gebot und Qualität entschieden. Über AdPoint können Sie sich für AdWords registrieren.